expressive. unique. wood.
expressive. unique. wood.

Katalog­anfrage

kostenlos

Workshop

Anmeldung

Produktanfrage

unverbindlich

Epoxidharz Tisch Herstellungs FAQ

Epoxidharz Tisch Herstellung

Epoxidharz Tische begeistern durch ihren natürlichen Look und liegen derzeit voll im Trend. Wir beantworten daher in diesem Blogeintrag die wichtigsten Fragen rund um die Herstellung von Epoxidharz Tischen.

1.) Für was / warum verwenden wir Epoxidharz bei Stammdesign?

Bei uns wird Harz vorrangig dazu verwendet, Risse und Löcher im Holz auszubessern um so den Tisch / das Endprodukt zu stabilisieren. Wir sind stolz sagen zu können, dass wir Holztische kreieren und keine Harztische. Damit stellen wir sicher, dass unsere Tische das maximale an „Natürlichkeit“ bewahren. Sehr wichtig ist uns, dass wir eine geschlossene Oberfläche durch das ausgießen bekommen.

2.) Welches Epoxidharz eignet sich für einen Tisch & ist jedes Epoxidharz gleich oder gibt es verschieden Harzsysteme?

In der Regel besteht Epoxidharz immer aus 2-Komponenten (Komponente A: Harz, Komponente B: Härter). Unvermischt sind beide Komponenten flüssig bis zähflüssig. Vermischt man die Komponenten, beginnen Harz und Härter miteinander zu reagieren, die Viskosität steigt an bis das Harz im ausgetrockneten Zustand eine feste und stabile Form angenommen hat (Duroplast).

Es gibt die verschiedensten Hersteller von Gießharzen, und die verschiedenen Hersteller kreieren unterschiedliche Harzsysteme. Zusätzlich können Farbstoffe, phosphoreszierende Pulver und andere Zusätze zu dem Harz hinzugefügt werden, um verschieden Designvariationen zu kreieren.

Wir bei Stammdesign verwenden ausschließlich ein klares / transparentes 2-Komponenten Epoxy. Damit stellen wir sicher, dass es beim Verguss von größeren Volumen zu keinen Problemen kommt. Die Aushärtezeit beträgt bei unserem Epoxyharz 8 – 48 Stunden.

3.) Die Verarbeitung eines Stammdesign Epoxidharz Tisches

1.) Holzplatte vorbereiten
Zuerst wird die Holzplatte auf die perfekt Holzfeuchte von ungefähr 7%-9% getrocknet damit das Holz möglichst wenig nacharbeitet (Schwinden und Quellen). Wenn der Trocknungsvorgang abgeschlossen ist, werden die Risse und Löcher ausgeputzt und mit einem Klebeband abgedichtet. Dann ist die Platte fertig zum Ausgießen.


2.) Gießen des Epoxidharzes
Das Epoxidharz wird im Gießvorgang, langsam und von verschiedenen Seiten gleichzeitig gegossen, um eine mögliche Blasenbildung zu vermeiden. Danach muss das Harz austrocknen. Falls es zu einer Blasenbildung gekommen ist, sollte dieser Teil herausgestemmt und nachgegossen werden.

3.) Hobeln, Schleifen & Ölen
Nach der Aushärtung wird die Platte von allen Seiten gehobelt und danach mit einem fein gekörnten Schleifpapier geschliffen. Wenn die Platte geschliffen wird ist das Harz relativ rau und dies kann dazu führen, dass kleine Sprünge entstehen. Die Sprünge müssen dann ebenfalls mittels Nachgießens behoben. Danach kommt es zum finalen Schritt unserer Stammdesign Epoxidharztische – dem Ölen der Tische. Dieser Arbeitsschritt lässt dann auch das Harz transparent erscheinen– es sieht dann aus wie Glas.

Epoxidharz Experteninterview:

Fabian ist bekannt als der „Marcel Hirscher“ unter den Stammdesign Epoxidharz-Experten. Aus diesem Grund haben wir Ihm ein paar Fragen rund um das Thema Epoxy gestellt:

Artikel teilen